Dramatically Different

Dr. Norman Orentreich,
Pinoeer der Allergieforschung

Vor 50 Jahren war die Kosmetikindustrie komplett anders. Die Counter in den Kaufhäusern verkauften hauptsächlich stark parfümierte One-Size-Fits-All Cremes. Allergietests und klinische Studien kannte man nur vom Hautarzt. Die Inhaltsstoffe in der Pflege wurden nicht reguliert - PABA (ein Wirkstoff der häufig Allergien auslöst) war im Sonnenschutz, Gesichtsreiniger waren nur Seifen, die die Haut ausgetrocknet haben - es war eine harte Welt für die Haut.

In seiner Arztpraxis an der Upper East Side hat der prominente New Yorker Dermatologe Dr. Norman Orentreich einiges drastisch anders gemacht. Ihn nur als Dermatologen zu bezeichnen, beschreibt nicht einmal annähernd sein Vermächtnis. Als neugieriger Forscher und Wissenschaftler leistete er bedeutende Arbeit - vom Effekt von Autoimmunerkrankungen auf die Gesundheit der Haut bis zu Akne, Haarverlust und der Alterung des Körpers.

Dr. Orentreich war bei der Entwicklung seiner eigenen vor Ort Maß angefertigten Pflegeprodukte ein Pionier. Der Unterschied lag in seinen Formulierungen: Was nicht in ihnen war, war genauso wichtig wie was in ihnen war. Er benutzte nur die wirksamsten, bewährten Inhaltsstoffe, die seine gründlichen Allergietests bestanden. Vor allem fehlte Parfüm, da seine Studien zeigten, dass es nicht nur einer der allergieauslösenden Inhaltsstoffe ist sondern auch der Haut überhaupt nichts Gutes tut.

Von ihrem Midtown Vogue Office aus bekam Carol Phillips, Redakteurin und Querdenkerin, mit was in Dr. Ortenreichs Büro passierte. Und tat was jeder gute Beauty Journalist getan hätte - sie sicherte sich ein Exklusivinterview mit ihm.

Das daraus resultierende Feature mit dem Tital "Can Great Skin Be Created" erschien am 15 August 1967 in der Vogue und löste mit dem provokativen Statement, dass jeder schöne Haut bekommen kann, unabhängig von Veranlagung, Schockwellen in der Kosmetikindustrie aus - wie passend in einem Jahrzehnt des radikalen Denkens. Dr. Orentreichs Pflegegeheimnis war herrlich einfach und hatte für ein Jahrzehnt eine zentrale Bedeutung für seine Arbeit: reinigen, exfolieren, pflegen. Führen Sie diese Pflegeroutine passend zu Ihrem Hauttyp zweimal täglich durch und Sie werden unglaubliche Ergebnisse sehen - so fundamental heute, so wegweisend damals.

Die Entstehung von Clinique.
Leonard Lauder, Chief Executive Officer und Estée Lauders Sohn, stieß auf den Artikel und brachte beide zusammen, um eine revolutionäre Produktlinie auf der Basis von Dr. Orentreichs radikaler Idee und seinen eigenen dermatologischen Formulierungen zu entwickeln. Ein Jahr später, im September 1968, entstand Clinique als die weltweit erste allergiegestestete, 100% parfümfreie und dermatologisch entwickelte Kosmetikmarke. Das ursprüngliche Sortiment bestand aus 117 Produkten, jedes kreiert auf der Basis von Dr. Orentreichs klinischen Formulierungen und den Allgergietests. 7 seiner Originalprodukte sind heute noch unter den Top Sellern.

Zentraler Bestandteil von Dr. Orentreichs Arbeit war seine Einzelkonsultation mit den Patienten um deren Hauttyp zu ermitteln und ein individuell abgestimmtes Pflegesystem zu verschreiben. Während der Entstehung von Clinique wusste Carol Phillips, dass sie dasselbe Level an personalisiertem Service auch den Frauen außerhalb seiner Praxis bieten mussten. Schuhläden inspirierten sie dazu. Sowie ein Fußmessgerät die Schuhgröße ermitteln kann, wollte sie ein ähnliches Instrument erschaffen, dass die Haut genau einstufen kann. So wurde der Clinique Computer entwickelt. Eine mechanische Box aus Schiebeknöpfen, dass durch eine Reihe von Fragen - dieselben die Dr. Orentreich stellte- zum Hauttyp führt. Die Anordnung der Schiebeknöpfe ergab den Hauttyp.

Pionier der Allergieforschung
Ganz der Visionär, half Dr. Orentreich ein gründliches Protokoll für Allergietests für Clinique Labore aufzustellen, lange bevor irgendjemand daran dachte. Beispiellos für diese Zeit. Keine andere Kosmetikmarke führte Tests in diesem Umfang durch. "Es war uns wichtig, dass unsere Formulierungen frei von allem sind was irritiert. Wir testeten jede Formulierung jeden Tag und wenn irgendwelche Hautreaktionen auftraten dann bedeutete das zurück zum Zeichenbrett und neu formulieren. Wir machen das auch heute noch," sagt Janet Pardo, Senior Vice President of Global Product Development.

Clinique führt eine Vielfalt von Tests in jeder Phase des Produktentwicklungsprozess durch, inklusive des Repeat Insult Patch Test (RIPT), Stabilitätstests, Sensorik Tests, klinischen Tests, augenärztlichen Tests und Sicherheitstests. Solch umfangreiche Tests für jede Clinique Formulierung durchzuführen hat in den letzten 50 Jahren eine immense Menge an Daten bezüglich der Inhaltsstoffe, Hautphysiologie und Formulierungswissen generiert, welche einzigartig für Clinique sind und stets aktualisiert werden.

Unsere Chemiker schauen nicht nur in diese Datenbank, sondern orientieren sich auch an neuen Forschungsergebnissen, wenn sie neue Formulierungen kreieren. Clinique ist auch weiterhin an vorderster Front in der wissenschaftlichen Forschung im Bereich Skin Biology dank akademischer, medizinischer und Forschungspartnerschaften und Laboren in Amerika, Europa und Asien und führt das Vermächtnis von Dr. Orentreich in Zusammenarbeit mit seinen Kindern Dr. Catherine und David Orentreich fort. Das Resultat: Noch mehr Präzision, noch effektivere Formulierungen und weniger Hautreaktionen.

Clinique Reinheitsversprechen
Unser Versprechen gründliche und strenge Allergietests durchzuführen ist auch heute noch so unumstößlich wie 1968. So wie sich die Forschung der Inhaltsstoffe weiterentwickelt, so müssen es auch unsere Produkte. Immer wenn Inhaltsstofffragen aufkommen, überprüfen wir unsere Formulierungen, um zu gewährleisten, dass wir der Haut nur das Beste zuführen. Dank dieser Verfahrensweise, haben wir proaktiv Parabene (ein künstliches Konservierungsmittel), Phthalate und Parfum aus all unseren Produkten eliminiert.

Seit 50 Jahren ist Dr. Orentreich ein wertvoller und vertrauenswürdiger Berater. Er half unzählige Durchbrüche mit Clinique zu kreieren. Allen voran: City Block SPF 15, eine der ersten Sonnenpflegen frei von Chemikalien (1991) und Acne Solutions, eine intensive und doch sanfte Pflege um Akne zu behandeln (1999). Er arbeitete in seiner eigenen Praxis bis zu seinem Tod im Alter von 96 Jahren im Januar 2019. Seine Kinder Dr. Catherine und David Orentreich, die seit Jahrzehnten Teil der Clinique Familie sind, führen nun sein Vermächtnis fort, indem sie als unsere führenden Dermatologen arbeiten.

Words: Hilary Presley | Advertising photography courtesy of the Irving Penn Foundation