Veränderer

5 Makeup Tipps
für das perfekte Selfie

Mal ehrlich, ein perfektes Selfie zu machen (also eines, dass es wirklich wert ist gepostet zu werden) ist eine echte Herausforderung. Vom schmeichelnden Licht über den idealen Fotowinkel bis zum Makeup, beim perfekten #wokeuplikethis Bild gibt es jede Menge zu bedenken. Und das alles noch bevor du dir den passenden Text dazu überlegst! Damit dir dieses Kunststück zukünftig gleich beim ersten Versuch gelingt, haben wir dem Clinique Colour Expert Kim Zhang ein paar Tricks entlockt. Hier sind seine besten Makeup-Tipps für ein selbstbewusstes, starkes Selfie –auf dem du trotzdem noch du selbst bist.

1. Ein großartiges Selfie beginnt mit strahlender Haut 
Nichts macht deinen Insta-Feed attraktiver als deine frische, strahlende Haut. „Gesunde und gepflegte Haut ist immer angesagt. Jedes Makeup sieht auf glatter, frischer und praller Haut viel, viel besser aus“, erklärt Kim. Wie du eine solche Haut bekommst? Die 3-Phasen-Systempflege ist echt ein Kinderspiel – für Anfängerinnen ebenso wie für Profis. Reinigung, Exfoliation und Feuchtigkeitspflege – perfekt abgestimmt auf deinen Hauttyp – bringen deine Haut zum Strahlen, bevor du überhaupt zum Highlighter greifst.

2. Der entscheidende Punkt: der richtige Farbton für die Foundation 
Kim ist ein riesen Fan des Beyond Perfecting Foundation + Concealer da er nicht nur perfekt Abdeckt sondern ein "Airbrush Finish" hinterlässt. Das 2-in-1 Foundation- und Concealer Produkt absolut leicht auf der Haut während es gleichzeitig pflegt. Die Poren werden nicht verstopft, der Look wirkt nicht zugekleistert. Den richtigen Ton zu treffen ist generell extrem wichtig, sobald jedoch Blitzlicht im Spiel ist, ist das der entscheidende Punkt. „Auf keinen Fall darf deine Foundation zu hell sein, denn das lässt dich auf Fotos blass wirken“, rät Kim.

3. Vorsicht: beim Rouge ist Natürlichkeit gefragt 
Rouge in einem zarten Pfirsichton sorgt im Handumdrehen für einen warmen und gesund strahlenden Teint. Kims Favorit: Cheek Pop in Peach Pop .„Trage das Rouge nicht nur auf deine Wangen auf (das lässt dein Gesicht möglicherweise rundlicher wirken), sondern auch auf die Wangenknochen“, empfiehlt Kim. Um die Wangenknochen noch mehr hervortreten zu lassen, probiere doch mal ein dezentes Contouring mit Chubby Stick Sculpting Contour. Für einen leichten Schatteneffekt, einfach einen Hauch Farbe unter die Wangenknochen geben und nach unten verblenden. Das verleiht dem Gesicht Kontur und Definition – egal welchen Aufnahmewinkel du für dein Selfie wählst.

4. Pump up the volume! 
Je üppiger deine Wimpern, umso größer wirken deine Augen. „Um deine Wimpern zu definieren und effektvoll zu betonen, trage mehrere Schichten Mascara auf“, rät Kim. Perfekt um deinen Look aufzupeppen: Lash Power Flutter-to-Full Mascara. Mit einem Dreh am Gehäuse der Wimperntusche lassen sich individuell drei Stufen einstellen – von natürlich verführerisch bis absolut phänomenal. Sie verläuft und verwischt nicht und setzt deine Wimpern für das Selfie perfekt in Szene. Zuerst die Wimpern mit der Wimpernzange biegen, dann zwei Schichten Mascara auftragen. Eine dritte Schicht auf den äußeren Wimpern sorgt für einen tollen, den Blick öffnenden Fächereffekt.

5. Für die perfekte Pose: pralle Lippen und ein strahlendes Lächeln 
„Üppige, pralle Lippen sind gerade total angesagt und setzen dich auf Selfies perfekt in Szene“, sagt Kim. Probiere doch mal Pop Lip Colour + Primer in Love Pop, ein kühler Mauve-Ton der nahezu jedem Hautton schmeichelt. Außerdem sorgt der blaue Unterton dafür, einen eventuellen Gelbstich der Zähne auszugleichen und sie weißer und strahlender aussehen zu lassen. Weiterer Vorteil: Die pflegende Formel enthält eine integrierte Grundierung für bis zu 8 Stunden Haltbarkeit. So bist du jederzeit Selfie-bereit – von mittags bis abends und auch noch danach.

Fotos: Anairam | Text: Siraad Dirshe