Einfach schön

How To:
Augen größer schminken

Ganz egal ob du wirklich kleine Augen hast oder deine Augen einfach noch mehr strahlen lassen willst, mit diesen genial schnellen Makeup-Techniken von Clinique Colour Expert Kim Zhang erzielst du garantiert den gewünschten Effekt. „Der Trick besteht darin, eine perfekte Illusion zu erzeugen“, sagt Kim. „Die Augen sollen größer aussehen, aber so subtil und natürlich, dass keiner den kleinen Trick bemerkt.“ Hier verrät er sein Geheimnis:

Schritt 1: Vergrößere die Form deiner Augen
Ziehe mit einem dunklen, schimmernden Eyeliner auf dem oberen Augenlid einen kräftigen Strich. Verdicke die Linie in der Augenmitte (direkt über den Pupillen) und lasse sie zum äußeren Augenwinkel hin etwas dünner auslaufen. Dann ziehst du auch entlang des unteren Wimpernkranzes einen Lidstrich. Mit dieser Technik vergrößerst du die natürliche Form deiner Augen. Zugleich sorgen lichtreflektierende Pigmente dafür, die Aufmerksamkeit auf deine Augen zu richten.

Kims bevorzugter Eyeliner: Cream Shaper for Eyes in Egyptian , ein Schwarz-Grün mit goldenem Perlmuttschimmer. „Ich mag diese Farbe, sie sieht an jedem toll aus, ist einfach zu verblenden und bleibt den ganzen Tag lang dort wo sie soll.“ Du hast Angst die Linien zu verwackeln? Kim rät: „Schau nach unten, wenn du den Eyeliner am oberen Lid aufträgst. Und sieh nach oben, wenn den unteren Lidstrich ziehst. Aber mache dir keine allzu großen Gedanken über perfekteLinien, denn als nächstes musst du mit einem kleinen Pinsel wie dem Eye Definer Brush die Linien sanft verblenden.“

Schritt 2: Sorge für mehr Tiefe und Dimension!
Für die perfekte Illusion verwendete Kim All About Shadow Quad in Morning Java, eine Lidschatten-Palette von sich ergänzenden Hell- und Dunkeltönen.

„Zum Abschwächen trägst du zunächst über dem Eyeliner den dunkelsten Braunton auf“, empfiehlt Kim. Dann gibst du den gleichen Ton auf das obere Lid (wenn du den Look ein bisschen abschwächen willst, nimm lieber die hellere Braun-Nuance). Die perfekte Technik zum Auftragen: auftupfen, verstreichen, verblenden.

„Auf diese Weise schaffst du einen satten Farbton“, sagt Kim „und das ist wichtig, um die überzeichnete Form besser zu definieren.“ Zum Schluss tupfst du noch schimmerndes Hellbraun direkt in den Augenwinkel um die gesamte Augenpartie zu öffnen und den Eindruck von größeren Augen zu verstärken.

Schritt 3: Gib deinen Wimpern den perfekten Schwung
Je perfekter der Schwung deiner Wimpern, umso größer wirken deine Augen. Dafür zuerst die Wimpern mit der Wimpernzange formen und dann doppelt tuschen.

Kim verwendet die Lash Power Flutter-to-Full Mascara. Mit einem einfachen Dreh am Gehäuse stellte er die Mascara auf die höchste Stufe für tiefschwarze voluminöse Wimpern und tuscht ganz bewusst nur den oberen Wimpernkranz. Er rät: „Zunächst die Mascara an der Unterseite der Wimpern mit bewusst zittrigen Bewegungen auftragen, dann hochziehen. Schluss. Tusche die Wimpern nur auf einer Seite, sonst fallen sie in sich zusammen.“

Schritt 4: Definiere und betone deine Augenbrauen
Ein Tupfer eines schimmernden Highlighters auf dem Brauenbogen hebt optisch die gesamte Augenpartie und lässt sie deshalb größer erscheinen. Bürste deine Brauen nach oben, um den hebenden Effekt weiter zu verstärken.

Fotos: Anairam | Text: Patricia Reynoso