Einfach schön

Multi-Masking:
Detox-Treatment gegen schädliche Umwelteinflüsse

Ob du nun mitten in der Stadt, außerhalb oder irgendwo dazwischen wohnst - schädlichen Umwelteinflüssen kannst du nicht entkommen, sie sind Teil unseres Lebens. Und wir alle können, beispielsweise durch Mitfahrgelegenheiten oder Recycling, unseren Beitrag zu diesem weltweiten Anliegen leisten. Genauso wichtig jedoch ist es, über die schädlichen Auswirkungen der Umweltverschmutzung auf unsere Haut Bescheid zu wissen. Und vor allem darüber, wie wir unsere Haut davor schützen können.

Umwelteinflüsse – das ist ein sehr allgemeiner Begriff. Es gibt äußere und innere Umweltbelastungen. Die äußeren werden verursacht durch Auspuffgase, Rauch, Straßenabrieb, Industrieemissionen und vieles mehr. Zu den inneren Belastungen zählen Tabakrauch, Haushaltsreiniger, Pestizide, Gase etc. Fest steht: Nichts davon ist gut für deine Haut. Alle diese Stressfaktoren können verheerende Schäden anrichten, die zu verstopften Poren, verstärkt sichtbaren Falten, dunklen Flecken und ganz allgemein zum Verlust der gesunden Ausstrahlung führen. „Kommen diese umweltbedingten Verschmutzungen in Kontakt mit deiner Haut, können sie entweder auf der Oberfläche bleiben, wo sie die Poren verstopfen und zu einem stumpfen, fahlen Teint führen. Kleinste Partikel können jedoch auch in tiefere Hautschichten eindringen und dort Entzündungen, Trockenheit, Dehydrierung sowie Veränderungen auf Zellebene verursachen, die zu einem Verlust an Elastizität und Festigkeit führen“, erklärt die New Yorker Expertin für medizinische Kosmetik Jordana Mattioli.

Und weil du wirklich nicht noch mehr Stress in deinem Leben brauchst, gibt es jetzt ein Anti-Pollution Treatment, das einfach herrlich entspannend ist: Multi-Masking. „Jedes Gesicht hat in seinen unterschiedlichen Bereichen spezielle Hautbedürfnisse“, erklärt die New Yorker Expertin für medizinische Kosmetik Jordana Mattioli, „und diesen Ansprüchen müssen wir gerecht werden. Während meiner professionellen Gesichtsbehandlungen verwende ich gleichzeitig zwei bis vier unterschiedliche Masken. Warum also sollte man das nicht auch zu Hause machen?“ Ein Verwöhn-Treatment für einen guten Zweck! Hier findest du alles, was du für dein sonntägliches Detox-Programm brauchst.

Maske 1: Entgifte deine T-Zone
Einer der wichtigsten Inhaltsstoffe zur Entfernung von Schmutz und Poren verstopfenden Toxine ist Aktivkohle. Unreinheiten werden geradezu magnetisch an- und aus der Haut herausgezogen. City Block Purifying Charcoal Clay Mask + Scrub enthält nicht nur natürliche Bambus-Aktivkohle, sondern auch Kaolin, um überschüssiges Sebum zu absorbieren. Hautunreinheiten werden entfernt, die Sichtbarkeit von Poren wird reduziert und das Hautbild verbessert. Trage diese Detox-Maske nur auf deiner T-Zone – also Stirn, Nase und Kinn – auf. Denn diese Gesichtspartien produzieren mehr Fett als die anderen und sind deshalb besonders anfällig für Hautunreinheiten.

Maske 2: Feuchtigkeit und Schutz für deine Wangen
Mit der Moisture Surge Overnight Mask stärkst du die Feuchtigkeitsbarriere deiner Haut und versorgst deine Wangen mit Feuchtigkeit. „Die Wangen neigen dazu trockener und empfindlicher zu sein, denn die Poren sind hier kleiner und produzieren nicht so viel Fett“, erklärt Jordana. Die in der Maske enthaltene Hyaluronsäure füllt nicht nur den Feuchtigkeitsverlust der Haut wieder auf, sondern stärkt zudem die natürliche Feuchtigkeitsbarriere. Mit einer gestärkten Barrierefunktion kann die Haut Feuchtigkeit besser speichern und sich vor schädlichen Angriffen von außen schützen. Damit wird vorzeitiger Hautalterung aktiv entgegengewirkt.

Masken abwaschen – wie ein Profi
Nach etwa fünf bis zehn Minuten ist die City Block Mask getrocknet, sie ist dann hellblau. Jetzt weißt du: Zeit zum Abwaschen! Mit einem Kosmetiktuch nimmst du zunächst sanft die Feuchtigkeitsmaske von deinen Wangen ab. Dann benetzt du dein Gesicht mit warmem Wasser und wäschst mit einem weichen Waschlappen in vorsichtigen Massagebewegungen die City Block Mask von der T-Zone ab. Du fühlst den sanften Peeling-Effekt der (absolut umweltfreundlichen!) Siliziumperlen auf deiner Haut. Unreinheiten werden sanft beseitigt, die gesunde Zellerneuerung wird gefördert. Perfektes Win-Win!

Nach dem Peeling solltest immer einen hautberuhigenden Moisturizer verwenden. Am besten du nimmst einen mit Antioxidantien um die von freien Radikalen verursachten Schäden zu reduzieren und die Haut besser vor zukünftigen Schäden zu schützen. Ich selbst mag den Superdefense Night Recovery Moisturizer, da stecken jede Menge Antioxidantien drin, die dazu beitragen meine Haut stark zu machen.

Fotos: Christine Hahn