In 3 Schritten zu

zu porentiefer Reinheit

Wie heißt es so schön: Was reingeht, muss auch rauskommen. Bei der Haut ist das nicht immer so einfach. Schweiß, Makeup und Verunreinigungen sind tägliche Angriffe auf unsere Haut, die sich tief in den Poren einlagern. Am liebsten würde man manchmal das alles einfach herausquetschen. Aber bitte tu’s nicht! Unprofessionelles Drücken und Quetschen kann nicht nur Narben hinterlassen, sondern auch das empfindliche Hautgewebe beschädigen. Und das führt wiederum direkt zu vergrößerten Poren – ist also echt kontraproduktiv. Hier erfährst du, wie du deine Haut ohne Risiko porentief reinigen und das Erscheinungsbild der Poren verkleinern kannst.

Step 1: Doppelte Tiefenreinigung.

Den Makeup-Entferner einfach wegzulassen um Zeit zu sparen (oder weil schlichtweg die Energie dazu fehlt), ist verführerisch, aber keine gute Idee. Denn dieser Schritt ist super-wichtig, weil der Makeup-Entferner hartnäckige Dinge wie Makeup- oder Sonnenschutz-Produkte auflöst. Take the Day Off Cleansing Balm entfernt mühelos auch jeden letzten Rest Makeup und hinterlässt eine strahlende und gesund aussehende Haut. Der Job eines Reinigers ist es – wie der Name schon sagt – zu reinigen und ölige Rückstände des ganzen Tages abzuwaschen. Und diesen Job kann deine Reinigung nur dann wirklich gut machen, wenn sie nicht damit beschäftigt ist, sich durch die obersten Schichten zu kämpfen. Noch gründlichere Ergebnisse erzielst du mit einerSonic Cleansing Brush.

Clarifying Lotion 3
€22.00 - €36.00
SCHNELLANSICHT

Step 2: Jedes Detail ist wichtig.

Reinigen alleine befreit die Haut nicht von den kleinen, lästigen Mitessern. Mach also regelmäßig ein sanftes Peeling, denn das entfernt die abgestorbenen Hautzellen, die dazu beitragen die Poren zu verstopfen. Ein weiterer Vorteil: Es bereitet die Haut auf die nachfolgende Pflege vor, weil diese dann jede Art von Feuchtigkeitspflege besser aufnehmen kann.

Step 3: UV-Schutz ist Pflicht.

Wie groß deine Poren sind, ist zum größten Teil erblich bedingt. Schädigungen durch UV-Strahlen (aktuelle ebenso wie Langzeitschäden) jedoch können die Struktur der Hautzellen schädigen und dazu beitragen, dass die Poren ihre Form verlieren und sich ausdehnen. Suche dir also einen zu deinem Hauttyp passenden Sonnenschutz und mache ihn zu einem festen Bestandteil deiner täglichen Pflege. Für chronisch verstopfte Poren eignen sich vor allem ölfreie Formulierungen.