Veränderer

Warum selbst fettige
Haut Feuchtigkeit benötigt

Ölige Haut? Man denkt nicht im Traum daran, einen feuchtigkeitsspendenden Moisturizer zu benutzen, das mutet eher kontraproduktiv an. „Ich habe Misch- bis ölige Haut, und hätte nie gedacht, dass ich einen Moisturizer benötige“, sagt Christine Cameron, New-York-basierte Stylistin von My Style Pill.

Und da ist sie nicht die einzige. Viele Frauen mit öliger Haut denken, sie bräuchten keine weitere Feuchtigkeitspflege. Falsch gedacht, denn selbst ölige Haut kann dehydriert sein. „Wir nennen es das ‚Öl in der Wüste‘ Syndrom‘“, sagt Clinique Dermatologe Dr. David Orentreich. „Selbst wenn Talg, unser hauteigenes Öl, großzügig produziert wird, kann die umliegende Haut trocken sein. Talg spielt zwar eine wichtige Rolle in der Aufrechterhaltung von Feuchtigkeit in oberflächigen Hautzellen, doch ohne Feuchthaltemittl, welches Wasser von dem Verdunsten abhält, ist es nutzlos." Öl und Wasser sind also zwei komplett verschiedene Nährstoffe und unsere Haut benötigt beide, um gesund zu bleiben.

Why Oily Skin Really Does Need a Moisturizer

Hier erklärt Dr. Orentreich ausführlich, warum selbst ölige Haut Feuchtigkeit benötigt – und welcher Moisturizer die Haut frisch und ausgeglichen (und nicht speckig) anfühlen lässt.

Woher weiss ich, ob ich ölige Haut habe?
„Unsere Haut produziert stets eine natürliche Menge an Talg. Ölige Haut ist oft zusätzlich begleitet von vergrößerten Poren, einem glänzenden Teint und der Neigung zu Mitessern und Pickelchen“, erklärt Dr. Orentreich. Einige von uns leiden insbesondere in wärmeren Monaten und unter schwülerem Klima unter den Beschwerden. Der Grund: durch Wärme wird Talg flüssiger und fliesst so noch einfacher aus unseren Poren, wenn es heiss draussen ist. Noch dazu kommt unser körpereigener Schweiß, welcher als Emulgator wirkt und Öl noch schneller verbreitet.

Welchen Moisturizer braucht ölige Haut?
„Für ölige Haut den richtigen Moisturizer zu finden kann kniffelig sein. Zu wenig Feuchtigkeit trocknet die Haut aus. Mit Fett kann die Haut schnell speckig wirken und anfällig für Unreinheiten werden“, sagt Dr. Orentreich. Da kommen wir ins Spiel: unser Dramatically Different Moisturising Gel wurde spezifisch dazu formuliert, überschüssigen Talg aufzunehmen und trotzdem die richtige Menge an Feuchtigkeit zu spenden. Außerdem ist unser Gel klinisch geprüft: es ist nicht komedogen und verstopft somit keine Poren und beugt so Akne vor.

Für ölige Haut ist ein leichter, Gel-artiger Moisturizer ideal, da sich die Haut nach dem Auftragen frisch anfühlt – während die hauteigene Feuchtigkeitsbalance wieder hergestellt wird. „Ich bin süchtig nach dem Gel“, sagt Christine. „Auf der Haut fühlt es sich wahnsinnig leicht an, zieht sofort ein und hinterlässt keine öligen Rückstände.“ Unser Dramatically Different Moisturising Gel bereitet die Haut zudem perfekt auf weitere Behandlungen oder Makeup vor – dank der gleichmäßigen, leicht gleitenden Textur – und kontrolliert im Laufe des Tages mit Hilfe von ölabsorbierender Kieselsäure die Talgproduktion. „Bereits eine kleine Menge ist völlig ausreichend für mein Gesicht und meinen Hals“, sagt Christine. Mit Extrakten aus Gerste, Gurke und Sonnenblumenkernen stärkt das Gel die Haut und schützt sie vor Schmutz, Umweltverunreinigungen und Schweiß – die Hauptauslöser von Hautunreinheiten.

Für ölige Hauttypen empfiehlt Dr. Orentreich das Dramatically Different Moisturizing Gel zweimal täglich aufzutragen – direkt nach der Gesichtsreinigung mit der Liquid Facial Soap Oily Skin Formula und der Exfoliation mit der Clarifying Lotion 3 oder 4.

Video: Christian Witkin | Text: Mari Tzikas Suarez